Jugendfeuerwehr Westerbur

Zu einer breit aufgestellten Feuerwehr gehört auch eine Jugendfeuerwehr. Im Jahre 2001 wurde in Westerbur die Jugendfeuerwehr gegründet. Seitdem her, werden Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren in Westerbur auf das spätere Leben in der Einsatzabteilung vorbereitet.

 

Die Jugendfeuerwehr Westerbur besteht aus 14 Jugendlichen. Betreut werden diese von einem Team aus 5 Betreuern.

 

Nicht nur die theoretische und Praktische Ausbildung im Brandschutz gehört in den Alltag der Jugendfeuerwehr. Sondern auch das Lernen eines kameradschaftlichen Verhältnisses untereinander gehört dazu. Teamarbeit ist hier das große Stichwort. Hinzu kommt die Förderung des demokratischen Grundgedankens, sehr viele Entscheidungen werden daher durch Abstimmungen der Jugendlichen abgeschlossen und durchgeführt.

Vom der Handhabung der Feuerwehrgeräte, unter Berücksichtigung des Alters und der körperlichen Fähigkeiten, bis zur vollständigen Grundausbildung wird der Nachwuchs unterwiesen. Die Brandschutzerziehung, Fahrzeug- und Gerätekunde stehen ebenso auf dem Dienstplan, wie die Nutzung eines Funkgerätes.

Besonders toll findet es der Nachwuchs, wenn so richtig mit Wasser gespritzt wird. Aber auch hier steht die richtige Handhabung und Sicherheit im Vordergrund. Hierbei können dann mögliche Gefahren besprochen werden.

 

 

Der Trend in die Jugendfeuerwehr einzutreten, ist weiterhin ungebrochen. Bei 52 Jugendabteilungen der Feuerwehren innerhalb des Landkreises Aurich ist dieses Deutlich festzustellen. Immer mehr Jungen, aber auch Mädchen, finden an dem Hobby „Feuerwehr“ gefallen. Um dieses zu fördern sind die Jugendfeuerwehren gefordert.